Fraser Island

Mittwoch, 06.11.2013

Hey Hey,

Nach der einen Nacht in Noosa sind wir letzten Freitag nach Rainbow Beach gefahren um von dort aus am Samstag die Fraser Island Tour zu starten. Nach einer recht kurzen Nacht ging es Samstag morgen los. Erstmal ein Einführungsvideo, das im Prinzip Alles schlimme was einem passieren kann aufgezählt hat und im Endeffekt sofort danach wieder vergessen werden konnte. Danach wurden die Autos gepackt. 8 Leute pro Jeep mal 4 plus ein Anhänger voller Essen und Alkohol. Und dann ging es auch schon los. Nach einer Ca 15 minütigen Fahrt gab es den ersten Stopp, kurz bevor wir auf die Fähre sind. Dort hat uns Luc, unser Guide eine kurze Einführung gegeben. Danach ging es auf die Fähre und rüber nach Fraser, wo Wir erstmal eine Weile gefahren sind, bis uns bei einem Stopp erklärt Wurde Wie man muscheln findet und Wir gesehen haben Wie deren Zunge aussieht und Wie Sie sich wieder eingraben. War sehr interessant. Dann gabs erstmal lunch und natürlich sandwiches mit - toastbrot, etwas ganz ganz seltes hier.  ") Nach dem lunch sind Wir an den Lake mckenzie gefahren ins innenland und Ich Bin so froh dass Ich nicht gefahren bin, denn die Strecke war ubel, lauter weicher Sand und enge Straßen  etc nicht so angenehm.. der See war total schön . Allgemein ist die landschaft dort ziemlich beeindruckend da auf dem Sand ein Wald wächst und dieser See hat keinen Fluss der in ihn mündet und trotzdem ist er wahnsinnig voll und deshalb auch so klar. Die Strecke zum camp am Strand entlang bin Ich dann gefahren. Es war Das erste mal fahren in Australien und noch dazu auf Sand! War aber eig Kein großes ding und schalten mit Links ist easy ;)im camp haben Wir dann gleich gekocht, denn es gab nur begrenzte plattenzahlen und  zu viele Leute. Es gab asiatisches Gemüse mit schicken und reis. Als es dunkel war waren Wir noch am strand, so einen sternenhimmel sieht man nicht alle Tage! Zwar sieht man hier allgemein mehr Sterne und diese auch klarer als daheim aber trotzdem war es dort nochmal krasser. 

Am nächsten Morgen sind wir dann Nach dem frühstück zum eli Creek auch bekannt als hangover Creek gefahren und sind dort gefloatet. Man konnte Nach einem Stück laufen ins Wasser und sich von hinten bis Nach vorne an den Strand treiben lassen solange keine Steine Oder Äste im weg waren. War auch ziemlich cool. Auf dem weg zum lunch sind haben Wir noch an einem Schiffswrack halt gemacht was dort gestrandet ist und seitdem dort liegt und kaputt geht. Zum lunch gab es wieder sandwiches aber diesmal mit wraps;)  Nachmittags sind Wir dann an den indian head gefahren, dem östlichsten Punkt Nach byron bay. Dort hatte man eine ziemlich coole Aussicht. Danach waren Wir noch am champaign Rock Pool, allerdings war dort recht wenig Wasser drin, weshalb der nicht so spannend war. Damit war der Tag auch schon wieder vorbei und Wir sind zurück ins camp wo es steck und Kartoffel(salat) gab.

So der letzte Tag. Nachdem Wir unser zeug zusammengepackt Hatten ging es wieder on Tour. Ein letzter stop beim Lake wabby, dem tiefsten See. Dieser liegt 40 min Fußweg vom Strand weg. Barfuß  Laufen würde Ich keinem empfehlen, es sei denn er läuft germe auf heißem Sand und ästen. Der See liegt aber total schön in einer dune aber fast eine h laufen um 10 min dort zu sein und denselben weg wieder zurück rentiert sich nicht so. Mittags gabs ein letztes mal lunch und dann sind wir zurück zum hostel. Abends haben Wir dann noch ein bisschen in meinen Geburtstag reingefeiert und Ich habe Luftballons, Kuchen und ein Geschenk bekommen :) danke Jane !

An meinem geb haben Wir uns dann pancakes gemacht und sind nachmittags auf Carlo sandblow und haben dort den Sonnenuntergang angeschaut. War wrsl der schönste Platz bisher! 

Heute geht es dann in Ca 2 h mit dem Bus über Nacht Nach widmet beach :)

 

Farming

Donnerstag, 31.10.2013

Hallo ihr Lieben,

Da ich jetzt wieder von der Farm runter bin, erzähl Ich mal ein bisschen was drüber. 

Als wir letzte Woche angegekommmen sind, haben wir erstmal einen Kulturschock erlebt. Die Familie ist sehr gläubig und die Gastmutter zieht sich an wie eine Amish. Das war aber eig keine große Sache, da sie uns mit ihrem Glauben nicht in Kontakt gebracht haben, bis auf Gebete vorm Essen. Die nächste Sache war das plumsklo. Wie kann man immer nur auf ein plumsklo gehen? Für ein paar Tage ist das ja mal in Ordnung aber immer ? - nein danke :D außerdem trinkt die Familie nur Regenwasser ( manches ist ok, manches richtig widerlich) und macht auch sonst Alles damit- Also Wäsche, kochen, duschen etc.... Allgemein war die Hygiene nicht so Top, da man auch nie richtig sauber geworden ist.... 

Aber man gewöhnt sich ja an Alles ;) und Nach ein paar Tagen war Das auch nicht mehr so schlimm. 

Jetzt zu unseren Aufgaben: Morgens sind Wir immer um 6.10 aufgestanden und haben dann die Tiere( Hühner, Enten, schweine, Ziegen, Pferde und Kühe) gefüttert. Danach gabs dann immer frühstück mit porridge und obstsalat, was richtig lecker war. Dann haben Wir immer einen Blick auf die Joblist geworfen und dann ging es los. Die Aufgaben waren zb. Cow und horse pou aufsammeln und eintüten, mushroom  compost eintüten, was pflanzen, saubermachen, puppies waschen, neue Reihen für pflanzen anlegen etc etc. Also Alles machbare, teilweise anstrengende Aufgaben aber in Ordnung. 

Das Essen war meistens ganz lecker und es gab auch immer genug ;) 

Trotz allem habe Ich und Ich kann auch Wir sagen, Also Jane und Ich, uns nicht so wohl gefühlt...

Seit gestern sind wir jetzt runter von der Farm und in noosa. Heute geht es dann weiter zum rainbow beach und ab morgen machen Wir eine fraser Island Tour :)

Ich melde mich nach der Tour wieder ;) 

<3

Surfen ;)

Sonntag, 20.10.2013

Hey hey ;) 

nachdem ich jetyt einige Zeit nichts geschrieben habe, kommt jetzt ein etwas längerer Eintrag denke ich ;)
Nach dem Wochenende mit dem Bekannten von Julia waren wir den Rest der Woche in der Stadt unterwegs. Also wir waren mal shoppen und ganz oft im Hyde Park ausruhen :D Außerdem haben wir Sushi gegessen, was hier relativ günstig ist und auch sehr gut schmeckt! Hier kann man ziemlich leicht sehr viel Geld ausgeben weil einfach alles mega teuer ist. Aber wenn man nur das kauft, was man braucht geht es eigentlich :D Am Mittwoch hat sich dann eins der Mädels ein Tattoo stechen lassen und am Samstag die Andere ;)  Ich bin "nur" bei einem neuen Stecker am Ohr geblieben ;) Freitag waren wir schnorcheln am Jelly Beach, der nächste Strand nach Manly. War eigentlich ne ganz coole Sache :) Sonntag waren wir nochmal so am Manly Beach, allerdings war es ziemlich überfüllt :/ Aber was solls Strand ist Strand! :D

Am Montag haben sich die Wege von uns Mädels getrennt und ich bin ein Surfcamp aufgebrochen um einen fünftägigen Surfkurs zumachen. Nach einer langen Fahrt waren wir ca 8 h nördlich von Sydney im Spot x Surfcamp. Leider haben wir unsere erste Stunde erst Dienstag gehabt :/ Aber das Warten hatte sich gelohnt. Es hat mega Spaß gemacht, auch wenn es schwieriger ist als es aussieht, aber wenn man steht denkt man sich einfach nur geil ! Im Laufe der Woche lief das Surfen immer besser, aber die Wellen waren teilweise richtig schwer zu kriegen und das war dann nicht so toll. Am letzten Tag aber hatten wir nochmal richtig gute Wellen und es war mein persönliches Surfhighlight weil es richtig gut lief!

Da ich hab morgen auf einer Farm nördlich von Brisbane bin, musste ich meine ursprünglichen Pläne ändern und die Route überdenken. Denn um nach Brisbane zu kommen, musste ich erstmal nach Byron Bay. Wäre an sich keine große Sache, wenn man ein Hostel gefunden hätte. Allerdings war alles ausgebucht... Mein Glück im Unglück war dann, dass zwei der Jungs aus dem Camp mit einem Campervan unterwegs waren und mich mitgenommen haben ! :) Mit ihnen bin ich dann erstmal am Freitag nach Byron Bay auf einen Campingplatz. Den Samstag haben wir am Strand verbracht aber das Wasser war viel kälter als im Surfcamp :/ WIr haben in der Stadtpromenade eine Eisdiele gefunden.. die war der Hammer! 5,50 für 2 Kugeln Eis, aber was für eins! Toblerone, Mars, Ferrero Rocher, Banana Cinnamon...richtig richtig gut ! Gut, dass ich mit meinem ersten richtigen Eis bis dahin gewartet hatte, weil es war es echt wert.
Heute waren wir dann nochmal kurz am Strand und sind dann Richtung Brisbane gefahren, wo wir am Stadtrand nochmal eine Nacht in Vladimir dem Van verbringen;) Jetzt kochen die Jungs grad während ich das kostenlose WiFi ausnutze.
So lässts sichs leben ! ;)  

Sydney, Sydney, Sydney!

Montag, 07.10.2013

Halloo ;) 

Das wird jetzt wrsl ein längerer Bericht werden , weil ich über die letzten paar Tage erzählen werde :) 

Also Ich beginne mal mit Freitag ... Da haben wir eine freie Stadtführung gemacht, bei der man drei Stunden gelaufen ist. Unser Guide war super nett und wusste auch echt viel über die Stadt. Er hat uns einige Plätze gezeigt die wir schon kannten und andere Ecken von Sydney die voll cool waren. Wie zum beispiel eine Straße in der 50 vogelkäfige aufgehängt sind, um an die Vögel zu erinnern die hier in der Gegend gelebt haben. Pretty cool! Am Ende hatten wir noch einen wunderschönen Blick auf das opera house mit dem Licht des Sonnenuntergangs :) 

Am Samstag haben wir einen verwandten von einer aus meinem Zimmer getroffen, der mit uns deutsch essen gegangen ist ;) hier gibt es in the rocks ein lokal von Löwenbräu, das Oktoberfest heißt ;) dort haben wir dann richtiges Bier getrunken und Schnitzel gegessen :) danach sind wir an den Hafen wo am Abend ein Riesen Feuerwerk stattgefunden hat. Es hatte irgendwas mit der Marine zu tun und Prinz Harry war in der Stadt ! Das Feuerwerk war sogar angeblich größer als das an Silvester ;) danach sind wir noch in einen irischen pub was ziemlich cool war:) 

Sonntag: vormittags hat uns der bekannte mit seinem Auto abgeholt und Wir sind los in die aussenbezirke der Stadt. Wir waren an schönen Stränden u.U. je haben viel von den suburbs am Meer gesehen. Die Häuser sind ziemlich cool aber Kosten auch ein Schweinegeld! Mittags waren Wir in einem kleinen Ort und haben gegessen; es gab alles und es war super lecker!, Dann sind Wir wieter in einen koala Park :) dort gab es koalas, kängaroos, wombats etc etc ... Die grauen kängaroos konnte man sogar streicheln! Das war Alles ziemlich cool, allerdings sind die Tiere auf ziemlich kleinem Raum zusammen und die Gehege sind echt klein... Aber nichts desto trotz war es ziemlich cool ! Am Abend waren wir dann noch feiern und man kann hier doch besser feiern als gedacht ;) 

Ganz liebe grüße an alle <3

Ps: die Rechtschreibung haut  am Handy nicht immer ganz hin ;) 

Blue Mountains und Surfing Trip

Dienstag, 01.10.2013

Hey hey :) 

Die letzten zwei Tage waren genauso gut wie beiden vorigen :) 

Gestern waren wir in den Blue Mountains, einem Nationalpark etwas ausserhalb von Sydney. Unser Gangster-Guide ware mega lustig, jo ;) Er hat uns neben den Three Sisters einige andere wunderschoene Plaetze gezeigt, von denen man eine gigantische Aussicht auf die blauen Berge hatte. Dafuer mussten wir zwar des oefteren viele Treppenstufen erklimmen, jedoch hat sich das jedes Mal gelohnt ;) Mich wundert eh, dass ich noch keinen Muskelkater habe, da hier immer und ueberall Treppen sind und wenn nicht, ist die Steigung ziemlich hoch...Aber bis jetzt, schadet dieses Training nicht ;)

Heute jedoch denke ich dass es einen mega Muskelkater gibt, da wir surfen waren. Surfen macht superviel Spass, wenn man mal steht, allerdings ist das sehr schwer :D Und das Meer war in unseren Neoprenanzuegen doch relativ warm :)

Ich wuerde sagen, zwei tolle Tage sind schon wieder vorbei... Die Zeit vergeht hier wahnsinnnig schnell aber es ist ziemlich cool hier ! :) 

Sightseeing

Sonntag, 29.09.2013

hey guys ;) 

Die letzten 2 Tage waren mega cool :) Gestern waren Wir am bondi beach und sogar im Wasser.

Ich. Im Wasser. Bei den Temperaturen :D Also es war mega kalt aber super witzig ;) überall sind Surfer unterwegs und der ganze Strand ist voller Menschen, aber man findet doch ein Plätzchen für sich. Vorher haben Wir einen beachwalk gemacht vom bringe zum bondi beach, bei sehr genialer Landschaft. Am Abend sind wir noch durch die Stadt gelaufen und haben einen Cocktail für sage und schreibe 16$ getrunken! 

Heute war der Tag fast noch besser, denn Nach einem walk durch den botanischen Garten haben Wir endlich Das wahrzeichen sydneys gesehen: Das opera house. Dann ging es mit einem Boot zur watson bay von wo aus man eine mega geniale Aussicht auf Sydney hat. Wir haben sogar eine kleine klettertour gemacht :) 

Alles in allem waren die letzten beiden Tage echt genial ;) 

1. Tag

Freitag, 27.09.2013

Halli Hallo ;) 

Gestern Abend ging es los mit dem Gruppenprogramm, es war wine and cheese Abend bei dem wir einige andere Mitglieder des Programms kennengelernt haben. Später ging es noch auf die Dachterasse und dann sind die Meisten noch clubbing gegangen, allerdings war mir Das Bett um einiges lieber ;)

Nach einer etwas unruhigen und doch nicht so erholsam Wie gedachten  Nacht haben Wir auch noch Das Frühstück verschlafen und musstedafur einkaufen gehen. ;)

Ab halb 11 ging es dann zu der Informationsveranstaltung bei der Wir einigs über Jobs,tax etc erfuhren und anschließend sind Wir noch zur Bank um unsere Konten zu eröffnen :) 

Die Gruppe hatte sich übrigens verdoppelt in der Zwischenzeit ;) 

Am Abend gab es dann Barbecue auf dem rooftop- Ich habe Känguru probiert! Es schmeckt na ja irgendwie nichtssagend :D und es war blutig :/ 

Na ja bei uns ist es jetzt wieder spät, also bis dann ;)   

Angekommen

Donnerstag, 26.09.2013

Sooo ich bin da ;) 

Nach insgesamt ca 20 Stunden Flug und zwei Zwischenstopps in Dubai und Bangok sind wir heute Morgen gelandet. Jetzt sind wir erstmal unterwegs und kümmern uns um Handykarten etc.. 

Euch erstmal einen guten Morgen ;) 

Bald geht es los

Montag, 23.09.2013

Hey hey ;) Morgen starte ich endlich nach Australien und bin schon total aufgeregt...
Ab jetzt werde ich euch hier auf dem Laufenden über mein großes Abenteuer halten :)
Ich hoffe meine Reise wird gut und ihr habt Spaß beim Lesen ;)
Lg Jana